ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap impressum top_bar
top_bar
Home Button   ThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter AktuellesDatenschutzÜber uns
Schöpfungszeit
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Warum Schöpfungszeit?
Anerkennung durch christl. Kirchen
Dossier: Zeit der Schöpfung
Montagsgebet
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Eine Zeit der Schöpfung 

von Prof. Dr. Lukas Vischer

Einleitung aus "Eine Zeit der Schöpfung"

Auf der Zweiten Ökumenischen Europäischen Versammlung in Graz (1997) wurde unter anderem folgende Resolution verabschiedet: " Wir empfehlen den Kirchen, die Bewahrung der Schöpfung als Bestandteil des kirchlichen Lebens auf allen seinen Stufen zu betrachten und zu fördern. Das könnte auch durch einen gemeinsamen Tag der Schöpfung geschehen, wie er vom Ökumenischen Patriarchat gefeiert wird.

Begründung: Es kommt angesichts der ökologischen Problematik für die Zukunft der Menschheit darauf an, in den Kirchen das Bewusstsein dafür zu wecken und zu stärken, dass das Engagement für die Bewahrung der Schöpfung kein beliebiges Arbeitsfeld neben vielen andern darstellt, sondern eine wesentliche Dimension des kirchlichen Lebens ist"

Diese Empfehlung ist eine späte Antwort für einen Vorschlag, den der Ökumenische Patriarch Dimitrios I bereits vor zehn Jahren machte. In einer im September 1989 veröffentlichten Botschaft lesen wir: "Therefore, we invite through this our Patriarchal Message, the entire Christian world , to offer together with the Mother Church of Christ, the Ecumenical Patriachate, every year on this day prayers und supplications to the Maker of all, both as thanksgiving for the great gift of creation and as petitions for its protection and salvation. At the same time we paternally urge on the one hand the faithful in the world to admonish themselves and their children to respect and protect the natural environment, and on the other hand all those who are entrusted with the responsibility of governing the nations to act without dely taking all necessary measures for the protection and preservation of natural creation."

 

  • Wie kann die Empfehlung von Graz im Leben der Kirchen umgesetzt werden?
  • Wie lässt sich die Verantwortung für Gottes Schöpfung im Gottesdienst und insbesondere im Kirchenjahr verankern?
  • Welcher Platz kommt dabei dem Vorschlag des Ökumenischen Patriarchen zu?

» gesamtes Dokument (PDF, 0.6MB)

spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 11-09-2009