ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   ThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter AktuellesÜber uns
Schöpfungszeit
Impressionen Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Warum Schöpfungszeit?
Anerkennung durch christl. Kirchen
Dossier: Zeit der Schöpfung
Montagsgebet
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Anlässlich der III. Europäischen Ökumenischen Versammlung (EÖV III), welche vom 4. bis 9. September in Sibiu, Rumänien, stattfand gelang  es Isolde M. Schönstein, die von der ARGE Schöpfungsverantwortung im Rahmen des EUROPEAN CHRISTIAN ENVIRONMENTAL NETWORKS (ECEN) initiierte Einführung  der Schöpfungszeit in allen christlichen Kirchen  in die Empfehlungen der Versammlung einzubringen.

 

"Zeit der Schöpfung" - Impuls für das gesamte Kirchenjahr


Der ARGE Schöpfungsverantwortung, vertreten durch Isolde M. Schönstein, gelang es im Rahmen der III. Europäischen Ökumenischen Versammlung (EÖV III) in Sibiu die Einführung der „Zeit der Schöpfung“ in die Schlußerklärung und somit Handlungsempfehlungen“ der Versammlung einzubringen.

In zahlreichen Gesprächen mit offiziellen Vertretern der Kirchen, wie dem Ökumenischen Patriarchen S. H. Bartholomäus I, bekannten Organisationen und Delegierten gelang es die Dringlichkeit der Aufnahme der „Zeit der Schöpfung“ als Impuls und Motor für das gesamte Kirchenjahr darzustellen (ein Drittel der Weltbevölkerung gehört christlichen Kirchen an!).

Zunehmend wird diese bei der EÖV vorgestellte und geforderte Initiative bereits auch auf anderen Kontinenten umgesetzt.

Was an der Kirchenbasis entstand wird mittlerweile von einigen amtskirchlichen Erklärungen offiziell bestätigt, so von der Philippinischen und Italienischen Bischofskonferenz, im Rahmen von Synodalbeschlüssen in den Evangelischen Kirchen, der Orthodoxen Kirche Weißrusslands u.a.

In enger Zusammenarbeit mit dem bekannten Ökumeniker Prof. Lukas Vischer, Präsident des ECEN, entwickelte Isolde M. Schönstein ein tragfähiges Konzept für die christlichen Kirchen die „Zeit der Schöpfung“, als Intensivzeit mit einem Bildungsprogramm, Umsetzungsprojekten und entsprechenden liturgischen Feiern, aufzugreifen. Dafür gibt die ARGE Schöpfungsverantwortung jährlich ein umfassendes DOSSIER heraus.

Es stehen für jede Woche der Schöpfungszeit ausgearbeitete
Schwerpunkte zur Verfügung, wie Klima/Energie, Boden/Landwirtschaft, Wasser, UN-Jahresthema Sonne und „die Kinder dieser Welt“.
Darüberhinaus enthält das Dossier einen Auszug der theologischen Begründung für eine „Zeit der Schöpfung“ sowie pastorale u. litugische Impulse. Erhältlich ist es gegen einen Unkostenbeitrag bei der ARGE Schöpfungsverantwortung.

Die von Prof. Vischer einberufenen Theologenkonsultationen mit Vertretern aller christlichen Traditionen geben eine eindeutige Antwort auf die Zeitfragen. Dokumentiert in 2 Ausgaben sind diese Stellungnahmen beim ECEN und der ARGE SVA zu erhalten. Weiters steht ein von I. Schönstein u. L. Vischer herausgegebenes „Handbuch“zur Schöpfungszeit in 3 Sprachen zur Verfügung.

Der Erfolg hat stets mehrere Väter - als treibende Kraft für die „Zeit der Schöpfung“ muß der Ökumeniker Prof. Lukas Vischer gesehen werden! Seine theologische Begründung ist unumstritten und richtungsweisend, sein Engagement ebenfalls!
(Prof. Vischer war bereits als sehr junger Theologieprofessor evangelischer Beobachter beim II. Vatikanum!)

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

Isolde M. Schönstein

Vorsitzende der ARGE Schöpfungsverantwortung
Coaltion-Leader „Time of Creation“ des ECEN (www.ecen.org)
Tel: 01/878 39 539 oder 0660 76 000 08
Mail: office(at)argeschoepfung.at

spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 05-01-2008