ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter Aktuelles
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Donnerstag, 12. Dez 2019

Heizpilze sind Stromfresser

 

Heizpilze fressen viel Strom. Foto: Süddeutsche Zeitung

Heizstrahler als Stromfresser in der Wiener Innenstadt

Im Jahr 2019 hat sich die Anzahl an Heizstrahlern im Ersten Bezirk in Wien auf 133 Stück erhöht. Grund dafür ist laut Wirtschaftskammer Wien unter anderem das Rauchverbot, durch das viele Besucher in die Winter-Schanigärten ausweichen.

Heizstrahler werden im Gegensatz zur Weihnachtsbeleuchtung nicht unterstützt. Im Gegenteil: Jährlich muss eine Gebrauchsabgabe von 59 Euro an die Stadt Wien abgegeben werden. Gas-betriebene Heizpilzer - nicht wesentlich weniger Klima-schädigend - sind aus Sicherheitsgründen verboten.

Heizstrahler sind wahre Stromfresser

Pro Punschabend zwischen 16 bis 22 Uhr werden rund 1.400 Kilowattstunden (kWh) Strom verbraucht. Damit würde ein durchschnittlicher Wiener Haushalt fast ein Jahr auskommen. Vorerst lässt sich dennoch noch nicht sagen, ob die Weihnachtsbeleuchtung oder die Heizstrahler die größeren Stromverbraucher während der Weihnachtszeit in Wien sind.

Quelle: ORF Wien


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016