ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter Aktuelles
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Donnerstag, 12. Sep 2013

Europäische Mobilitätswoche 16. bis 22.September 2012 - AKTIONSTAG der ARGE Schöpfungsverantwortung am 19.9. 2013

 

Sehr geehrter Herr Pfarrer, liebe Pfarrgemeinde!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Verkehr ist einer der Hauptverursacher des Klimawandels. In Österreich ist die vom Verkehr verursachte Menge an CO2 ist vom Jahr 1990 bis 2011 um 56 Prozent gestiegen. Dafür ist in erster Linie der Pkw- und Lkw-Verkehr verantwortlich. Die damit verbundenen Folgen wie Verlust an Lebensqualität, gesundheitliche Beeinträchtigungen bis hin zur Lebenszeitverkürzung treffen vor allem Kinder und alte Menschen. Die Schäden an der Umwelt - unserem Lebensraum - treten zunehmend in Erscheinung.


AKTIONSTAG MOBILITÄT

Stimmen und Klänge zur sanften Mobilität

19. September 2013, ab 16:30 Uhr

Ort: Freyung, 1010 Wien

17:15 Uhr: Fahrrad- und Gehenden-Segnung mit P. Mag. Nikolaus Poch

anschließend Impulsreferat des Umweltmediziners Dr. Klaus Renoldner

Information - Austausch - Präsentation
Erwachsenen-und Kinder Quiz

************

Auch in diesem Jahr fällt die Mobilitätswoche in die SCHÖPFUNGSZEIT ! Die ARGE Schöpfungsverantwortung veranstaltet am Donnerstag, 19. September ab 16:30 auf der Freyung in 1010 Wien einen AKTIONSTAG, zu dem wir Sie herzlich einladen. Pater Nikolaus Poch OSB wird eine Gehenden- und Fahrrad-Segnung durchführen. Nähere Informationen zur Veranstaltung, eventuelle Ausweichmöglichkeit bei Regen, sind unter www.argeschoepfung.at abrufbar.

KLIMASCHUTZ IST LEBENSSCHUTZ

Die Schöpfungszeit ist Anlass für Christinnen Christen sich in besonderer Weise mit einem geänderten Mobilitätsverhalten auseinander zu setzen und neue Wege der Fortbewegung beziehungsweise nachhaltiger Mobilität zu wählen. "Gemeinsam geht es besser!"

STRATEGIEN und WEGE für einen SYSTEMWANDEL

Die Handlungsempfehlungen der II. Europäischen Ökumenischen Versammlung stellen klar: „...das Engagement für die Bewahrung der Schöpfung ist kein beliebiges Arbeitsfeld neben vielen anderen, sondern bildet eine wesentliche Dimension kirchlichen Lebens“.

Die ARGE Schöpfungsverantwortung zeigt im diesjährigen Projekt "Nachhaltige Mobilität in Kirche und Gesellschaft", das vom Lebensministerium unterstützt wird, Wege auf wie jede/r Einzelne einen wichtigen Beitrag zur Änderung des Systems leisten kann.

MOBILITÄTSWOCHE vom 16. bis 22. September 2013

Die Mobilitätswoche ist Anstoß den Lebensschutzauftrag in den Blick zu nehmen und auf die vielen Informations- und Aktionsmöglichkeiten hinzuweisen, welche eine sanfte Mobilität anstreben, in liturgischen Feiern, Gruppenarbeit, Pfarrcafé, Pfarrnachrichten, Wallfahrten etc. Ein Zeichen nach außen: Ausgestaltung des Pfarrplatzes, Schaffung von Radabstellplätzen, Elektro-Tankstelle errichten (einfach lösbar).

Informationen, Fakten, gesetzliche Rahmenbedingungen, Umkehrstrategien, Info-Folder, sowie ein Dossier mit Predigtimpulsen, Beispielen und Hilfestellungen, steht zum Download hier zur Verfügung oder auf Bestellung unter office(at)argeschoepfung.at

 

 


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016