ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter Aktuelles
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Freitag, 06. Sep 2013

AKTIONSTAG "Mobilität" - Stimmen und Klänge zur Mobilität - 19. September 2013, ab 16:30 Uhr, Freyung

 

Sehr geehrte Empfänger unserer Nachrichten!
Liebe Mitglieder und Freunde!

Seit mehr als 20 Jahren setzt sich die ARGE Schöpfungsverantwortung für "Nachhaltige Mobilität" in Kirche und Gesellschaft ein und lädt herzlich zum Aktionstag „Mobilität“ am 19. September 2013 ein. Umweltmediziner Dr. Klaus Renoldner gibt einen Einblick in die Zusammenhänge von konzentrierter Mobilität und deren Auswirkungen. Weiters wird P. Mag. Nikolaus Poch OSB eine Fahrrad- und Fußgängersegnung durchführen (siehe unten).

Europäische Mobilitätswoche 16.-22. September 2013

Das Klimabündnis initiiert gemeinsam mit dem Lebensministerium bereits zum 14. Mal zur Europäischen Mobilitätswoche 16.-22. September und zum Autofreien Tag 22.9.2013 ein. 552 Städte und Gemeinden in Österreich und weltweit 2.150 Städte haben 2012 mitgemacht. Die Mobilitätswoche und der Autofreie Tag am 22.9. und der Regionalbahntag am 16.9. schaffen auch heuer wieder Öffentlichkeit und Motivation fürs Zu Fuß Gehen, Radfahren, Bus- oder Bahnfahren. (www.mobilitaetswoche.at)


Welchen Einfluss hat Mobilität auf Körper und Gesundheit?

 

Daten und Fakten

Im Jahr 2010 belaufen sich die Gesundheitsausgaben in Österreich auf 31,4 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Jahr 1999 ist das ein Zuwachs von 11,4 Milliarden Euro. Von den 31,4 Milliarden Euro Gesundheitskosten können etwa 7% (2,3 Milliarden Euro) direkt dem Verkehr als Verursacher zugeordnet werden.
Davon entfällt der Großteil der Kosten auf die vom Verkehr verursachte Luftverschmutzung (1,4 Milliarden Euro). Die Kosten durch Verkehrsunfälle belaufen sich auf 800 Millionen Euro, gefolgt von 100 Millionen Euro die durch Erkrankungen infolge von dauerhaftem Verkehrslärm entstehen.  (VCÖ – Publikation „Gesundheitsfaktor Mobilität)

Bewegung im Alltag

Der fortwährende Bewegungsmangel im Alltag, der durch das viele Sitzen im Auto entsteht ist eine weitere Problematik, welche aber sehr oft in Vergessenheit gerät. Bewegung ist für den Menschen essentiell. Laut dem Landeszentrum Gesundheit Nordrhein Westfalen wird eine tägliche Bewegung von mind. 20 Minuten mittlerer Intensität, wie beispielsweise radfahren, spazieren gehen etc., empfohlen um den Körper sportlich optimal zu fördern und fit zu bleiben (www.lzg.gc.nrw.de).
Diese Empfehlung lässt sich hervorragend in unseren Alltag einbauen. Anstatt täglich das Auto zu nehmen um in die Arbeit zu fahren oder den Einkauf zu erledigen, sollte man lieber zum Rad greifen und dabei schon sein tägliches Mindestmaß an Bewegung erfüllen. Ist der Weg zur Dienststelle oder zum Supermarkt mit dem Rad kaum zu bewältigen, gibt es dennoch die Alternative das Fahrrad an einer öffentlichen Verkehrsanbindungsstelle stehen zu lassen und sich in den Öffis mit einem guten Buch zu erholen. Sogar diese kurzen Wege, welche mit dem Fahrrad bewältigt werden haben einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit und auch auf die Umwelt.
Weitere positive Effekte von Bewegung sind u.a. die deutliche Reduktion des Stressniveaus, Verringerung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht.

 


EINLADUNG

AKTIONSTAG „Mobilität“ - Stimmen und Klänge zur Sanften Mobilität

19. September 2013 - ab 16:30 Uhr

mit Umweltmediziner Dr. KLAUS Renoldner
und dem Team ARGE Schöpfungsverantwortung

17:15 Uhr: Fahrrad- und FußgängerInnen-Segnung: P. Mag. Nikolaus Poch OSB
im Anschluss:
- Informationsaustausch, Diskussion: Umweltmediziner Dr. Klaus Renolder
- Erwachsenen- und Kinderquiz mit Verlosung
- musikalische Untermalung: Alexandra Prodinger

Ort: Freyung, 1010 Wien



GEWINNSPIEL:  Wir verlosen 10 Mobilitätswochen-Bonushefte mit zahlreichen attraktiven Angeboten:

- Gratisversicherung für FußgängerInnen und RadfahrerInnen (in Kooperation mit VCÖ: Unfall, Rechtschutz, Haftpflicht) für 1 Jahr
- ÖBB VORTEILScard zum Kennenlernen
- Ermäßigungen beim Kauf von Fahrrädern, Radanhängern und Elektrobikes
Gratis-Radverleih
- kostenloser Einzelfahrschein als Tageskarte am 16.9.2013 in Wien, NÖ und BGLD
- Einstiegsangebote für Carsharing uvm.

Gewinnfrage: Welche Lampen gehören zur Pflichtausstattung eines Fahrrads?

a) Hinten eine rote und vorne eine weiße Leuchte. Diese können auch nur angebunden sein.

b) Eine rote Leuchte hinten und eine weiße Leuchte vorne, wobei diese fest angebracht sein müssen und über einen Dynamo betrieben werden.

c)
Es müssen sich jeweils hinten und vorne eine Leuchte befinden die funktionstüchtig und fest angebracht sind. Farben spielen keine Rolle.

Die ersten 10 richtigen Antworten, die per Mail an office(at)argeschoepfung.at gesendet werden gewinnen je ein Mobilitätswochen-Bonusheft.

 


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016