ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter Aktuelles
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Dienstag, 14. Aug 2012

Gentechnik News: Schweden - Gentech-Raps verunreinigt Futtermittelproduktion, Vorerst ein Stopp der EU Kommission für Anbauzulassung von Gentech-Pflanzen, Indischer Bundesstaat sucht Alternativen zur Gentech-Baumwolle

 

Gentechnik News


Schweden : Gentech-Raps verunreinigt Futtermittelproduktion
In einer Fertigungsanlage des schwedischen Agrarunternehmens Lantmännern ist es bei der Futtermittelproduktion zu einer Verunreinigung mit gentechnisch verändertem Raps gekommen. (Informationsdienst Gentechnik, August 2012)

 
Schleswig-Holstein wieder im Europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen
Das deutsche Bundesland ist nach einem Unterbruch von 7 Jahren wieder dem europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen beigetreten. Robert Habeck, der Umweltminister des Bundeslandes sieht darin einen Standortvorteil. (Save our Seeds, Juli 2012)

Vorerst ein Stopp der EU Kommission für Anbauzulassung von Gentech-Pflanzen
Vermutlich wird es in diesem Jahr keine neuen Anbauzulassungen für Gentech-Pflanzen in der EU geben. Die Europäische Kommission hat die Dossiers für die drei schädlingsresistenten Gentech-Mais-Sorten MON810, Bt11 und 1507 an die Europäische Lebensmittelbehörde EFSA zurückgewiesen. (Testbiotech, Juli 2012)

Indischer Bundesstaat sucht nach Alternativen zur Gentech-Baumwolle
In einem westindischen Bundesstaat wird offenbar die Abkehr von gentechnisch veränderter Baumwolle vorbereitet, wie die Zeitung The Times of India berichtet. (Informationsdienst Gentechnik, Juli 2012)

Deutschland : Biolandbau erstmals auf einer Fläche von über 1 Million Hektar
Der ökologische Anbau gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung und hat 2011 erstmal die Millionenhektargrenze überschritten. (Deutsches Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Mai 2012)

 Zu jeder Meldung können Sie die Referenzen und Hindergrundartikel einsehen unter "Gen-Lex-News Deutsch" auf der Homepage www.blauen-institut.ch.


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016