ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter Aktuelles
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Donnerstag, 20. Okt 2011

Aufruf zur Kundgebung am Michaelerplatz am 26.10.2011; Atomkraftfreie Zukunft

 

Aufruf zur Kundgebung am Michaelerplatz

am 26.10.2011 von 9:30 – 12:30 Uhr

am Michaelerplatz 1010 Wien


Heute ein atomkraftfreies Österreich -
morgen ein atomkraftfreies Europa

Die Wiener Plattform Atomkraftfrei lädt alle ein zur Kundgebung, die sich wie wir bedroht fühlen und das auch öffentlich ausdrücken wollen!

Nicht vertretbare Risiken der Atomkraft

  • Atomkraftwerke sind auch im ganz regulären Betrieb gesundheitsschädlich: besonders Kinder haben ein erhöhtes Leukämierisiko.
  • Es fallen pro Jahr tausende Tonnen radioaktiven „Mülls“ an, der bis dato nur in Zwischenlagern deponiert werden kann. Langzeitstrahler wie Plutonium müsste 240.000 Jahre (!!) sicher verwahrt werden – das ist unmöglich!
  • Atomkraftwerke sind nur minimal haftpflichtversichert. Keine Versicherung der Welt ist bereit, das Risiko eines AKW-Unfalls zu versichern.

Sehr viele der heute laufenden AKWs rund um Österreich sind älter als 30 Jahre und stellen damit ein enormes Sicherheitsrisiko dar. Die Technik ist veraltet, die Sicherheitssysteme ebenso; die Materialien sind durch die radioaktive Strahlung versprödet, ja sogar die Containments (Stahlbetonhülle) fehlen, die radioaktives Material im Falle eines schweren Unfalles zurückhalten können!

Reaktoren ohne Containment rund um Österreich:

  • Slowakei: 2 Reaktoren in Mochovce (seit 1998 und 2000 in Betrieb) und 2 Reaktoren in Bohunice (seit 1985 in Betrieb) sowie die Reaktoren Mochovce 3 & 4, die gerade fertiggestellt werden und kein Containment haben
  • Tschechien: 4 Reaktoren in Dukovany (seit 1985 -1987 in Betrieb)
  • Ungarn: 4 Reaktoren in Paks (seit 1983-1987 in Betrieb)
  • Slowenien: Das AKW Krsko 1 (seit 1983 in Betrieb), weniger als 100 km von der österreichischen Grenze entfernt, stellt durch seine Lage in einem Erdbebengebiet eine massive Gefährdung der gesamten Region dar.

Kommen Sie zahlreich zur Kundgebung und unterstützen Sie uns!

Gemeinsam können wir viel erreichen!

Weitere Informationen:
Wiener Plattform Atomkraftfrei
Tel. und Fax: 865 99 39
atomkraftfreiezukunft@gmx.at

 


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016