ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   ThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter AktuellesÜber uns
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Impressionen Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Freitag, 27. Mai 2011

Gentech news: Erfreuliches und Bedrohungen

 

  • EU Landwirtschaftskommissar äußerst sich kritisch zur Agrotechnik
  • Gesundheitsschäden durch Roundup und andere Agrargifte
  • Aus für gv Tierfutter in Schweden
  • Eine neue Apfelsorte ohne Gentechnik
     


1.   EU-Landwirtschaftskommissar äußert sich kritisch zu Agrogentechnik

Der EU-Landwirtschaftkommissar, Dacian Ciolo hat erfreulicherweise die  Bedeutung der traditionellen Landwirtschaft für Qualität, Abwechslungsreichtum und die Biodiversität betont – Anforderungen, die, so sagt er, gentechnisch manipulierte Pflanzen nicht erfüllen können. (http://www.genet-info.org/information-services.html

2.   Gesundheitsschäden durch Roundup und andere Agrargifte

Neuere Untersuchungen bestätigen die außerordentlich Giftwirkung von Roundup, dem am häufigsten verwendeten Herbizid im Anbau von technisch manipulierten Pflanzen. Dazu zählen, hormonelle Wirkungen, Unfruchtbarkeit, Missbildungen, Frühgeburten, Krebs.
Eine Reihe weiterer Untersuchungen zeigen schwere Gesundheitsschäden durch verschiedene andere Agrargifte.
(für eine Übersicht siehe: http://www.blauen-institut.ch/pg_blu/pm/pm11/pm2381.html

 

3.   Aus für gv Tierfutter in Schweden

Auf Grund von Boykottmaßnahmen wird in Schweden ab Herbst kein Fleisch mehr verkauft werden von Tieren, die mit gentechnisch verändertem Futter gehalten wurden.www.blauen-institut.ch/pg_blu/pm/pm11/pm2384.html, www.konsumentsamverkan.se)

4. Eine neue Apfelsorte ohne Gentechnik

Es geht natürlich auch ohne Gentechnik: In Neu Seeland wurde eine neue Apfelsorte  („Redlove“) mit rosa Fruchtfleisch, beeindruckendem Geschmack, zahlreichen besonders gesunden Inhaltsstoffen und Krankheitsresistenz gezüchtet.
(http://www.lubera.co.uk/luberacouk/4-lubera-does-not-use-methods-of-genetic-engineering_vid_31204.html)
Mehr dazu finden Sie auf der sehr interessanten Homepage des Blaueninstituts (http://www.blauen-institut.ch/).



Dr. Oskar Luger
ARGE Schöpfungsverantwortung


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016