ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter Aktuelles
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Freitag, 04. Feb 2011

Bischof Erwin Kräutler erhielt den Alternativen Nobelpreis Dr. Oskar Luger, Mitarbeiter der ARGE Schöpfungsverantwortung war Initiator für die Antragstellung

 

Bischof Erwin Kräutler erhielt den Alternativen Nobelpreis

Dr. Oskar Luger,  Mitarbeiter der ARGE Schöpfungsverantwortung  war Initiator für die Antragstellung

 

(auf Vorschlag von Dr. Luger, ARGE Schöpfungsverantwortung!)

 

Am 6.12.2010 wurde Bischof Kräutler in Stockholm gemeinsam mit drei weiteren PreisträgerInnen der Right Livelihood Award - auch bekannt als 'Alternative Nobel Prize' - verliehen.

Der Right Livelihood Award ehrt und unterstützt Menschen, die beispielhafte und praktikable Antworten auf die drängendsten Probleme unserer Zeit geben.

Bischof Kräutler erhielt die Auszeichnung für seinen unablässigen Einsatz für die Menschenrechte der brasilianischen Indios und für seine ständigen Bemühungen, den amazonischen Regenwald vor der Zerstörung zu schützen.

 

In seiner Dankesrede führt der Preisträger aus: „Vor 45 Jahren, als ich nach Brasilien, nach Amazonien kam, bemerkten die Menschen, dass ich nicht kam, um nach Reichtum oder Prestige zu streben. Ich kam, um diesen Töchtern und Söhnen Gottes zu dienen. Es sind Frauen und Männer auf einer gemeinsamen Reise mit mir. Gemeinsam verteidigen wir ihre Würde, ihre Menschenrechte und unsere Umwelt, unsere gemeinsame Heimat, Mutter Erde. Öko-logie - von griechisch οκος - meint: Heimat! Diese Leute wissen sehr wohl, dass sie nicht überleben können, wenn Amazonien weiterhin misshandelt und ausgebeutet wird. Und sie wissen, dass dem Planeten Erde irreversible Folgen durch diese Zerstörung drohen. Das wird die wahre Apokalypse sein.“

Näheres unter www.rightlivelihood.org

Die ARGE Schöpfungsverantwortung weiß sich eines Sinnes mit dem überaus engagierten Bischof, sowohl was seinen nimmermüden Einsatz um das Unwiederbringliche in Natur und Schöpfung bedeutet als auch in seinem konsequenten Engagement für die Menschenrechte. Wir alle und unsere Nachkommen müssen ein Recht auf eine gesunde Umwelt haben!

 

 


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016