ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter Aktuelles
Schöpfungszeit
SDG Jour-Fixe
Impressionen SDG-Flashmob
Impressionen Walk with us am 21.09.2019
Pannonische Messe
Schöpfungszeit für alle Kirchen
Schöpfungszeit international
kirchliche Beschlüsse
Liturgie
Literaturempfehlung
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Freitag, 01. Jun 2007

Gesucht: Igel in Wien

dagmar.breschar(at)naturschutzbund.at

NATURSCHUTZBUND und Wiener Umweltschutzabteilung bitten Bevölkerung um Mithilfe

Sie sind uns in die Dörfer und auch Städte gefolgt, inzwischen sind Igel sogar Charaktertiere für garten- und grünanlagenreiche Siedlungsgebiete. – Wien gilt als eine der grünsten Großstädte Europas. Die Stadt bietet nicht nur zwei Millionen Menschen Lebensraum, sondern auch unzähligen Wildtieren – darunter auch vielen Igeln. NATURSCHUTZBUND und Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 wollen nun gemeinsam mit der Wiener Bevölkerung erheben, wo sich die Igel in Wien am wohlsten fühlen. Basis dafür ist die Online-Plattform www.naturbeobachtung.at/igelinwien

Als Kulturfolger besiedeln Igel sogar die großen Städte. Doch auch dort stellen sie bestimmte Ansprüche an ihren Lebensraum: Sie brauchen strukturreiche Grünflächen und Wanderkorridore, um im Stadtgebiet überLEBEN zu können. Sind diese Wünsche erfüllt, kann man die stacheligen Gesellen sogar im Zentrum von Großstädten bei der nächtlichen Nahrungssuche gut beobachten.

NATURSCHUTZBUND und Wiener Umweltschutzabteilung laden deshalb zur Igelbeobachtung ein: Jeder, der einen oder mehrere Igel in Wien sieht, ist eingeladen, seine Beobachtung auf www.naturbeobachtung.at/igelinwien zu melden. Mit Hilfe der Wiener Bevölkerung sollen so wichtige Daten zu Leben und Verbreitung der Igel in Wien gesammelt werden, um ihnen in Zukunft ihr Stadtleben zu erleichtern. Mit dieser Aktion wollen Stadt Wien und NATURSCHUTZBUND außerdem der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, aktiv im Naturschutz tätig zu sein.

Gibt man seine Igel-Beobachtungen auf www.naturbeobachtung.at/igelinwien ein, so entsteht eine Wien-Karte mit der Übersicht aller Igelfunde. Zusätzlich erfährt man auf dieser Seite Interessantes und Wissenswertes über Igel und Igel-Schutz. Bildtafeln, aktuelle Statistiken und ein von ExpertInnen betreutes Diskussionsforum ergänzen das Angebot der Online-Plattform.

Bilder zu diesem Thema gibt´s auf www.naturschutzbund.at >presse >bilder

Rückfragehinweis:
Dr. Mathilde Urban
Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22
Stabsstelle Qualitätsmanagement & Public Relations
Tel: (01) 4000-88303
urb(at)m22.magwien.gv.at
www.umweltschutz.wien.at    

Mag. Dagmar Breschar
Pressesprecherin des NATURSCHUTZBUNDes Österreich
Tel. 0662 / 64 29 09 – 19
dagmar.breschar(at)naturschutzbund.at


spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 09-11-2016