ARGE Schöpfungsverantwortung

HEUTE: Pressegespräch u. Buchpräsentation

Zeit: 3. Juni, 10 Uhr
Ort: Hauptbibliothek Wien (Restaurant Canetti), Urban Loritzplatz 2a, 1070 Wien

 


Den KINDERN DIESER WELT GEWIDMET:

Elternratgeber:  „Ich bin ein Teil der Welt“

(Wien, 3. Juni 09) Was tun damit die Erde nicht zu heiß wird?  Wie Eltern ihre Kinder zukunftsfähig ins Leben begleiten können. ARGE Schöpfungsverantwortung präsentiert ELTERN RATGEBER „Ich bin ein Teil der Welt“, erschienen im Tyrolia-Verlag.

Als Gesprächspartner am Podium stehen für Sie zu Verfügung:

Isolde Schönstein (ARGE Schöpfungsverantwortung)
Univ. Prof. Dr. DI Herman Knoflacher (Verkehrsexperte)
Wolfgang Pekny (Platform Footprint)
Dr. Spindelberger (Arbeits-, Umwelt- und Ernährungsmediziner)
Dr. Binder-Krieglstein (Energieexperte)
Dr. DI Hans-Peter Hutter (Ärzte für eine gesunde Umwelt)
Dr. Michael Eckerstorfer (Mobilfunk)
DI Christian Hlavac (Ökotourismus)
Maria Hawle (Klimabündnis)
P. Christian Tauchner SVD (Theologe)


Der jüngst von der ARGE Schöpfungsverantwortung herausgegebene ökosoziale Eltern-Ratgeber „Ich bin ein Teil der Welt“  gibt in  14 themenorientierten Expertenbeiträgen eine Hilfestellung für Eltern u.a. Erziehende, bzw. Institutionen, wie Kindergärten u. Schulen zugunsten einer gesunden Entwicklung des Kindes für eine Welt in Gerechtigkeit und Frieden.  Vorgestellt wird das Buch im Rahmen eines Pressegesprächs am 3. Juni, 10 Uhr in Wien, Hauptbibliothek, Cafe Canetti.

Die Autoren des Eltern-Ratgebers sind u.a.  der Kinderpsychiater Univ. Prof. Max Friedrich, Verkehrsexperte Prof. Knoflacher,  Dr. Moshammer von den Ärzten für eine gesunde Umwelt,  Mag. Wolfgang Mehl - Klimabündnis, Dr. Fritz Binder-Krieglstein - Energieexperte,   DI Hlavac - Ökotourismus, Dr. Spindelberger - Arbeits- u. Umweltmediziner, Mag. Pinner -  Ethische Geldanlagen, Dr. Eckerstorfer - Mobilfunk, Mag. U. Zimmermann - Textilien, Mag. Prof. Jäggle - Theologe, Mag. Dr. Pieber - Abfall, Mag. Hollweger – Bewegung, Mag. Judt – Ernährung, Mag. Jäger-Katzmann – Spielzeug (Umweltberatung).

Hilfestellung zur Selbstkontrolle des täglichen Umganges mit den Ressourcen der Erde  vermittelt Wolfgang Pekny im „Ökologischen Fußabdruck“ und Mag. G. Zimmermann am Beispiel des Lebensstilmodells „Bilanzen der Gerechtigkeit“.

Der Ratgeber zeigt auf, wie Erziehende in ihren Entscheidungen die Weichen so stellen können, dass die Erde als Basis des Lebens der zukünftigen Generation erhalten bleibt und wie sie selbst Vorbilder dafür sein können, dass Kinder von Anfang an in eine Kultur der Nachhaltigkeit und Solidarität hineinwachsen.

Der Anhang des Buches rundet die Thematik des Ratgebers ab indem er die persönliche Verantwortung weckt und Werte vermittelt möchte. Eltern u. Paten finden auch Impulse für die Taufe der Kinder vor.

Anlass für die Herausgabe des Eltern-Ratgebers war die zunehmende Verunsicherung der Erziehungspersonen, die sich in zahlreichen Anfragen an die ARGE Schöpfungsverantwortung widerspiegelte, sowie die erschreckenden medizinischen Fakten über den Gesundheitszustand der Kinder dieser Welt, sowohl der in Wohlstand wie in Armut lebenden. „Es ist manchmal nur ein kleiner Schritt das Leben so zu gestalten, dass wesentliche Bedürfnisse nicht zu kurz kommen und gleichzeitig globale Entwicklungen positiv gesteuert werden“, so Isolde Schönstein für die Herausgeberin ARGE Schöpfungsverantwortung

Kontakt u. Rückfragen:

ARGE Schöpfungsverantwortung
Frau Nicole Lorenz, Tel.: 0650 / 37 00 707
oder. Tel.: 0660 / 76 00 00 8
E-Mail: office@argeschoepfung.at