ARGE Schöpfungsverantwortung

Presseinformation

Österreichs Pfarren werden aufgerufen, sich in die EURATOM-Kampagne einzubringen.


ARGE Schöpfungsverantwortung: „Wir würden überparteiliches Volksbegehren zu RAUS aus EURATOM unterstützen!“


„Es werden alle - das sind mehr als 3.000  Pfarren in ganz Österreich durch die ARGE Schöpfungsverantwortung über die Kampagne „Österreich – RAUS aus EURATOM“ informiert und mit Hintergrundinformationen versorgt!“, erklärt Isolde Schönstein, Obfrau der ARGE Schöpfungsverantwortung.

„Wir wollen die Menschen in den Pfarren dazu bewegen, sich mit den schwerwiegenden Folgen, durch die im Euratom Vertrag enthaltenen Verpflichtungen ernsthaft auseinanderzusetzen und an der Unterschriftenaktion für den Ausstieg Österreichs aus dem EURATOM-Vertrag zu beteiligen! Vor allem wollen wir mit der Aktion Bewusstsein schaffen: Die Österreicherinnen und Österreicher lehnen die Atomkraft ab – dennoch ist Österreich Mitglied bei der Europäischen Atomgemeinschaft und jeder Österreicher zahlt für die Atomforschung mit! Über 618 Millionen Euro jährlich werden für die Atomforschung bereitgestellt – aber nur 216 Millionen Euro jährlich für die Forschung im Bereich der Erneuerbaren Energien! Österreich kann aus dem EURATOM-Vertrag aussteigen! 30 Jahre nachdem Österreich NEIN zur Atomkraft gesagt hat, ist es Zeit auch die Zahlungen an die Europäische Atomgemeinschaft einzustellen! 81% der Österreicher lehnen die Zahlungen an EURATOM ab!“, so Schönstein weiter.

„Sollte die Bundesregierung die Zahlungen der Atommillionen nicht bald stoppen und Schritte für einen Ausstieg aus EURATOM einleiten, können wir uns durchaus vorstellen, auch ein Volksbegehren zu RAUS aus EURATOM zu unterstützen!“, so Schönstein.

„Die Bewegung gegen den EURATOM-Vertrag nimmt mit der Einbeziehung auch der österreichischen Pfarren deutlich an Breite zu! 9 Landtage, und auch schon die ersten Gemeinden, 56 Organisationen – sie alle wollen „Österreich – RAUS aus EURATOM“, so Roland Egger und Gabriele Schweiger, Sprecher von atomstopp_oberoesterreich, die auch neuerlich an die Bundesregierung appellieren: „78% der ÖsterreicherInnen wollen RAUS aus EURATOM! Mit dem Ausstieg Österreichs soll auch klar gezeigt werden:  Die Atomrenaissance in Europa wird nicht mit finanzieller Unterstützung Österreichs ermöglicht werden!“, so Egger und Schweiger abschließend.

Weitere Informationen:
Isolde Schönstein + 43 660 760 00 08
Roland Egger + 43 664 421 56 13
Gabriele Schweiger + 43 664 390 77 09