ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap datenschutz impressum top_bar
top_bar
Home Button   ThemenSchöpfungszeitServiceSpendenNewsletter AktuellesÜber uns
Mensch und Technik
Handeln! Jetzt! Vom Diskutieren zum Handeln.
Termine Schöpfungszeit
Klaus Wazlawik
Du sollst nicht töten
Empört und Engagiert Euch!
PRESSEAUSSENDUNG: Nachhaltiger Lebensstil bekämpft Klimawandel
30 Jahre Ökosoziale Bewegung i/d kath Kirche
Was dem Leben dient
Klima Flugverkehr NGOs und Kirchen
Schenken Sie Umweltarbeit!
Advent - Weihnachten 2018
Fastenzeit 2018
Ökologie und Religion
Save the Date: Symposium
Erderwärmung, Grünes Fliegen etc.
Schöpfungstag 2018
Schöpfungszeit 2018
Einladung Symposium
Mobilität 2018
Infoabend Multimodalität
Multimodalität 2018
SYMPOSIUM 2018
Rep Friedensaktiv. Kinder
Es geht um's Klima
-
ARCHIV  2014 bis 2017
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 
Klaus Wazlawik in der solaren Schiffsanlegestelle in Berlin. Foto: ARGE SVA
Verleihung des Verdienstordens der BRD an Klaus Wazlawik durch Bezirksbgm. Igel in Berlin Treptow-Köpenick. Fotos: Bezirksamt Treptow-K.

Dr. Klaus Wazlawik


Es ist nicht leicht, in Kürze die Person Klaus Wazlawik, sein entschiedenes Auftreten für Gerechtigkeit, Friede und Umweltschutz in der damaligen DDR sowie seine pionierhaften Initiativen nach dem Fall der Mauer zu beschreiben. Hier nur einige bedeutsame Meilensteine.


Klaus Wazlawik entwickelte modellhaft ein „3-Säulen-Modell“ zur Umsetzung der Lokalen Agenda 21 (Rio Konferenz, 1992) im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick und verband dieses mit dem Konziliaren Prozess der Kirchen für Gerechtigkeit, Friede, Bewahrung der Schöpfung. Dadurch erfuhr der Konsultationsprozess der Lokalen Agenda 21 eine bedeutsame Erweiterung gegenseitiger Verpflichtung. Zu Gesellschaft und Kommune kamen nun auch die Kirchen hinzu und für alle galt die UN-Empfehlung „global denken, lokal handeln“. Bis jetzt konnten daraus mehr als 40 Eine-Welt-Projekte und Partnerschaften ins Leben gerufen werden. Die Errichtung eines interkulturellen Gartens als neuer Ort sozialer Begegnung und Beschäftigung hat Schule gemacht, mittlerweile gibt es etwa 70 dieser Gärten allein in Berlin. Klaus Wazlawik war maßgeblich an der Herausgabe der „Handlungsempfehlungen“ der II. Europäischen Ökumenischen Versammlung beteiligt, darunter auch dem Schöpfungstag und dem Netzwerk der Umweltbeauftragten.

2016 wurde Klaus Wazlawiks Wirken mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Eine Aussage des Festredners:

Sie engagieren sich nicht nur für Nachhaltigkeit. Sie leben sie auch. Ein kleines Beispiel gefällig? Wenn Sie unterwegs sind – und dies sind Sie ja eigentlich dauernd –, dann mit dem Fahrrad. Was aber tun, wenn zwei Termine mal wieder viel zu eng gepackt sind? In solchen Fällen sind Sie schon mal in der Straßenbahn gesichtet worden. Mitsamt Ihrem Drahtesel.

> zurück zum Newsletter
> zur Website der ARGE Schöpfungsverantwortung

spacer
spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Peterskirche - Petersplatz 1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 08-08-2019