ARGE Schöpfungsverantwortung

3. Abend - Inhaltsübersicht

Ziel 13: Handeln für den Klimaschutz

Dienstag, 21.05.2019: 

Leben im und mit dem Klimawandel - Dem Klimawandel Einhalt gebieten

In diesen Tagen rücken mit der Bewegung "Fridays for Future" Jugendliche den Klimawandel in den Mittelpunkt. 
Auch wenn manche es nicht mehr hören können oder es als Fake News abtun: Der Klimawandel ist präsenter denn je, auch auf der vermeintlichen „Insel der Seligen“ Österreich. Es drohen nicht nur Umweltschäden, sondern auch existenzbedrohende menschliche, wirtschaftliche und politische Katastrophen. Es genügt daher nicht, den Klimawandel technologisch zu bekämpfen. Wir müssen unser Wirtschafts- und Finanzsystem völlig neu denken, um ein gutes Leben für alle innerhalb der ökologischen Grenzen unseres Planeten zu ermöglichen.

 

Herbert Formayer. Foto: David Leidinger

Referent: Prof. Herbert Formayer, BOKU Wien

Herbert Formayer (Mag., Dr., Assoc.-Prof.), geboren 1963, ist Meteorologe und Klimaforscher an der Universität für Bodenkultur in Wien. Im Jahr 2017 habilitierte er sich in den Fächern Meteorologie und Klimatologie. Er ist wissenschaftlicher Leiter des interdisziplinären Klimaforschungsprogramms "StartClim" und Vorstandsmitglied des "Climate Change Centre Austria". Herbert Formayer ist er Co-Autor des Buchs "+2 Grad", das gemeinsam mit Helga Kromp-Kolb entstanden ist, und zählt zu den bekanntesten Klimaexperten Österreichs.

 

Ablauf: Vortrag mit anschließender Diskussion
Wann:
Dienstag, 21.05.2019 um 18:30 Uhr (bis etwa 20:30 Uhr)
Wo: Don-Bosco-Haus, Sankt-Veit-Gasse 25, 1130 Wien
im Anschluss kleiner Imbiss


Anmeldung erforderlich bis 14.05.2019 per Mail an office@argeschoepfung.at oder telefonisch unter 0660 76 00008

> zurück zur Übersicht