ARGE Schöpfungsverantwortung

Bei den SDGs (Sustainable Development Goals, dt. Ziele zur nachhaltigen Entwicklung) handelt es um 17 Ziele, die von 193 UN-Staaten als „Weltzukunftsplan“ oder „Welt-Rettungs-Plan“ bis 2030 bezeichnet, beschlossen wurden. 
Im Zuge der acht Informationsabende mit Fachreferentinnen und Referenten werden die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, zu deren Umsetzung sich 193 Staaten weltweit verpflichtet haben, erläutert und die Anwendung des "Weltzukunftsvertrags" besprochen. 
Als Abschluss im Oktober ist eine Podiumsdiskussion mit Fachpersonen geplant.

 

Die Ziele im Detail und ihre jeweilige Behandlung


Genaue Inhalte der jeweiligen Abende sind in der Übersicht abrufbar. Einige Ziele der SDGs werden im Rahmen mehrerer Abende behandelt.

  1. Armut beenden – Armut in all ihren Formen und überall beenden

    Abend 04.06.2019 (Alexander Behr) und Abend 10.09.2019 (Peter Weish)


  2. Ernährung sichern – den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern

    Abend 04.06.2019 (Alexander Behr)


  3. Gesundes Leben für alle – ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

    Abend 03.10.2019 (Heinz Fuchsig)


  4. Bildung für alle – inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern

    Abend 26.09.2019 (Isabella Steger)


  5. Gleichstellung von Mann und FrauGeschlechtergleichstellung der erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen

    Abend 26.09.2019 (Isabella Steger)


  6. Wasser und Sanitärversorgung für alle – Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten

    Abend 15.10.2019 (Podiumsdiskussion)


  7. Nachhaltige und moderne Energie für alle – Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern

    Abend  verschiedene


  8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle – dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern


  9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung – eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

    Abend 07.05.2019 (Ulrich Leth)


  10. Ungleichheit verringern – Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern

    Abend 04.06.2019 (Alexander Behr) und Abend 10.09.2019 (Peter Weish)


  11. Nachhaltige Städte und Siedlungen – Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten, nachhaltige Mobilität

    Abend 07.05.2019 (Ulrich Leth)


  12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen – nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

    Abend 04.06.2019 (Alexander Behr)


  13. Sofortmaßnahmen ergreifen, um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bekämpfen

    Abend 21.05.2019 (Herbert Formayer), Abend 15.10.2019 (Podiumsdiskussion)


  14. Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Meere und Meeresressourcen

    Abend  verschiedene


  15. Ökosysteme schützen – Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodenversiegelung beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen

    Abend  verschiedene


  16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zum Recht ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen

    Abend 10.09.2019 (Peter Weish)


  17. Umsetzungsmittel und globale Partnerschaft stärken – Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen

    Abend 04.06.2019 (Alexander Behr), Abend 10.09.2019 (Peter Weish)

Quelle: Vereinte Nationen (UNO), 2015