ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap impressum top_bar
top_bar
Home Button   Über unsThemenSchöpfungszeitUmweltbildungServiceSpendenNewsletter
Überblick
Nukleare Gefahr
Biodiversität
Europaarbeit: ECEN
Gentechnik
Klima
Kinder & Klima
Kirchliche Positionen
Lebensstil
Ökotourismus
Jugend & Junge Erwachsene
Theologie & Schöpfungsethik
Liturgie
Tierschutz
Mobilität
Wasserschutz
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Zeitgemäße Pastoral

Seit mehr als 30 Jahren versuchen Philosophen, Naturwissenschafter und Theologen Antwort auf die zunehmende Bedrohung des Lebendigen durch den Menschen selbst zu geben.
Gleichzeitig wurden staatliche und kirchliche Handlungsrahmen für das Wohl künftiger Generationen entwickelt.
Die Agenda 21, die Handlungsempfehlungen der II. Europäischen Ökumenischen Versammlung von Graz 97, das Sozialwort der Kirchen, päpstliche und kirchliche Aussagen und Dokumente - welche Rolle können diese im kirchlichen Alltag spielen?
Im Suchen nach Lösungen müssen alle Handlungen auf dem Hintergrund des gegenwärtigen Wissensstandes bedacht werden.

Seit mehr als 100 Jahren ist vom „Ökologischen Menschen“ die Rede, welcher sich vom „Vorökologischen Menschen“ wie der „Sehende“ vom „Blinden“ unterscheidet. In dieser Verantwortung befindet sich die Pastoral mit ihren vielfältigen Möglichkeiten, bezogen auf den „Tatort Leben“.
„Ökologische Sünden“ sind immer ein Angriff auf das Gemeingut, auf Gesundheit und Leben, schaffen soziale Not und gefährden den Frieden (Ressourcenkriege um Öl und Wasser nehmen weltweit zu). Verstößt unsere konsumorientierte verschwenderische Lebensweise nicht ständig gegen
das 5. Gebot? Welche Bedeutung kommt diesen Verfehlungen in der Beichtpraxis zu?

Wer kann Hoffnung vermitteln, ohne selbst die Hand an den Pflug zu legen?
Zahlreiche Beispiele einer „ökologischen Pastoral“ kommen aus den Kirchen postkommunistischer Länder.
Wenn die Verhältnisse der vorhersehbaren Engpässe und Katastrophen erst eintreffen, dann werden jene Eltern und Seelsorger gut beraten gewesen sein, die schon heute Genügsamkeit, Solidarität und Standhaftigkeit gelehrt haben.

 

Behelfe zum download:

Schöpfungstheologie/Schöpfungsspiritualität: Handreichung für die Pastoral


 Weitere Behelfe zum download:

 

 

 

TitelKurzbeschreibungGröße
"Schöpfungszeit im Kirchenjahr"von Prof. Lukas Vischer432 KByte PDF
"Welchen Platz hat der Glaube?"von Prof. Lukas Vischer697 KByte, PDF
"Mit den Tieren sein"von Prof. Lukas Vischer492 KByte, PDF
"Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Land besitzen!"von Prof. Lukas Vischer. Predigt am 08.Mai 2005 in Basel - ECEN361 KByte PDF
Zeugnis in der Mitte einer leidenden Schöpfung- eine Herausforderung für die christliche Missionvon Prof. Lukas Vischer. Ein Brief an die Kirchen, Missionsgemeinschaften und alle betroffenen Christen158 KByte PDF
Calvin zur Verantwortung für Gottes Schöpfungvon Prof. Lukas Vischer27 KByte PDF
Schöpfung und Ökologievon Prof. Georg Kraus. Auszug aus "Welt und Mensch"396 KByte PDF
Umwelt - eine Gewissensfrage?von Prof. Günter Virt. aus: Umwelt - eine Gewissensfrage?317 KByte PDF
Bausteine einer christlichen Umweltethikvon Prof. Günter Virt. aus: Umwelt - eine Gewissensfrage?252 KByte PDF
Nachhaltiger Lebensstil - eine Herausforderung zur Umsetzung kirchlicher Handlungsempfehlungenvon Karl Golser - Beitrag zum Symposium 2001507 KByte PDF
Ökologische Gerechtigkeit und Humanökologievon Prof. Dr. Markus Vogt anlässlich der Klimakrise591 KByte PDF
Alkohol am Steuer, Rasen & Co, Kavaliersdelikte?Predigtgedanken von Mmag. DDr. Erna Zisser, Theologin133 KByte
PDF
Kirche und Nachhaltigkeit von Prof. Narodoslawsky49 KByte
PDF
Laßt uns innehalten, einen Schritt zurücktreten UNO Konferenz Johannesburg Schöpfungstag 1. September 2002

75 KByte
PDF

Predigt: „Vom Weltgericht“, Mt 25,31-45 SCHÖPFUNGSTAG 1. September 2004 - Ökumenischer Gottesdienst Augustiner Kirche Wien 102 KByte
PDF
Schöpfungstheologie nach Gen 1,1von Mag. Zisser 77 KByte
PDF
Zur russisch-orthodoxen Schöpfungsspiritualität von P. Ziselsberger 66 KByte
PDF
Gentechnik-PrüfkriterienEthische Prüfkriterien zur Gentechnikdebatte76 KByte
PDF
Absolute versus relative AnthropozentrikEthiken, die nur auf den Menschen bezug nehmen haben keine Grundlage im biblischen Schöpfungsverständnis523 KByte
PDF
Gedanken zu einer ökosozialen PastoralDie ökologische Krise fordert die Kirche zu Authentizität heraus.501 KByte
PDF
"Tatort Leben": Dekalog zeitgemäß gedeutetAuch Umweltsünden sollten Eingang in die Beichtpraxis finden.478 KByte
PDF
Schöpfungstheologie - Schöpfungsspiritualität: Beschreibung des BehelfesEine Handreichung für die Pastoral.
Herausgeber: ARGE Schöpfungsverantwortung.
Erhältlich um 20 EUR
123 KByte
PDF
Die Schöpfungsverantwortung des Christen und der Kirchen in einer sich verändernden Welt

Referat von Prof. Dr. Karl Golser auf der Fachtagung zum "Dialog für Österreich" in Salzburg 1998.

218 KByte
PDF
Soziale Sünden, die zum Himmel schreienEin Beitrag von Prof. Dr. Karl Golser (Brixen)232 KByte
PDF
Schöpfungsverantwortung - eine Leerformel?
"Worin besteht die theologische Kompetenz im Umweltdiskurs?"
Auszug von Prof. Dr. Markus Vogt beim 14. Int. Renovabis Kongress "In Verantwortung für die Schöpfung"193 KByte
PDF
spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Johannesgasse 16/1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 16-11-2014