ARGE Schöpfungsverantwortung kontakt newsletter bestellen sitemap impressum top_bar
top_bar
  Über unsThemenSchöpfungszeitUmweltbildungServiceSpendenNewsletter
pfeil Alle Nachrichten
pfeil Nachrichten Archiv
pfeil Veranstaltungskalender

Nachrichten
suche
 
spacer
Seite druckenSeite weiterempfehlen
spacer
 

Zeit der Schöpfung im Kirchenjahr

Eine Initiative der ARGE Schöpfungsverantwortung und des European Christian Environmental Networks (ECEN) basierend auf den Grundlagen des Evangelischen Theologen und Pioniers Lukas VISCHER

Nähere Informationen zur Schöpfungszeit finden Sie hier.


Veranstaltung in der Schöpfungszeit:

Pannonische Messe

von Toni Stricker

2. Oktober 2016
9 Uhr im Dom zu Eisenstadt


Zelebration em. Bischof Dr. Paul IBY


 

 

20 Jahre Schöpfungstag
am 1. September!

 

Ökumenischen Schöpfungs - Vesper
am 1. September 2016!


1995 von der ARGE Schöpfungsverantwortung (ARGE SVA) initiiert und über Österreich hinaus ORGANISIERT.

Die Arbeitsgemeinschaft setzt sich aus engagierten Christen, Experten der Naturwissenschaft, Theologie und Ethik  zusammen.  Sie hat erstmals 1995 die Einladung des Ökumenischen Patriarchen von 1989 aufgegriffen und als Beginn der „Schöpfungszeit“ mit einem deutlichen Handlungsrahmen für eine Umkehr aus zerstörerischen Prozessen und Verhaltensweisen ausgestattet.

Symposien, Fachtagungen, Umweltgipfeln, Ausstellungen, Straßenaktionen sowie feierliche Ökumenische Gottesdienste und Liturgische Feiern sollten zur Besinnung beitragen und den Bildungsrückstand aufholen. Das pionierhafte Engagement stieß bisher in der Kirche auf wenig Gegenliebe. Doch es bleibt die Hoffnung, dass die Kirche hier aufholen wird. Denn 2015 hat Papst Franziskus die Einführung des Schöpfungstages auch in der katholischen Kirche als Gebetstag für die Bewahrung der Schöpfung verkündet.

Die Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung stellt auch in diesem Jahr zahlreiche Behelfe für die Wahrnehmung des SCHÖPFUNGSTAGES UND DER GESAMTEN SCHÖPFUNGSZEIT vom 1. September bis zum 4. Oktober (bzw. dem darauf folgenden Sonntag) zum Gratisdownload zur Verfügung... 


Unterlagen zur Schöpfungszeit:

 
Auszug aus "Laudato Si"

V. Die gerationsübergreifende Gerechtigkeit:

...Ohne eine Solidarität zwischen den Generationen kann von nachhaltiger Entwicklung keine Rede mehr sein. Wenn wir an die Situation denken, in der der Planet den kommenden Generationen hinterlassen wird, treten wir in eine andere Logik ein, in die des freien Geschenks, das wir empfangen und weitergeben. Wenn die Erde uns geschenkt ist, dann können wir nicht mehr von einem utilitaristischen Kriterium der Effizienz und der Produktivität für den individuellen Nutzen her denken. Wir reden hier nicht von einer optionalen Haltung, sondern von einer grundlegenden Frage der Gerechtigkeit, da die Erde, die wir empfangen haben, auch jenen gehört, die erst noch kommen. ...


 

 

Gedanken
zu Franz von Assisi

"Die Frage nach der Brauchbarkeit christlichen Wünschens fürt uns zurück zum Schnittpunkt der alten und neuen Zeit, nach Assisi. Wir werden dort sicherlich nicht „Das Wesen des Christentums“ oder ähnliche theoretische Konstruktionen finden.
Wir werden dort einen seltsamen Mann antreffen: einen fügsamen Rebellen, einen ernsthaften Schalk, einen engagierten Weltfremden, einen fastenden Lebenskünstler, einen ruhelosen Weisen, einen geselligen Bußbruder, eine demütige Autoritätsperson."
 (A. Holl)*

Was uns Franziskus heute zu sagen hat

Im Gespräch mit heutigen Christen

 

„…Unzählbar unsre Versuche
dich einzuordnen, dienstbar zu machen,
festzustellen auf das Podest
unsrer Möglichkeiten.“

Fortsetzung des Interviews


plattform

jugend & junge erwachsene

empört & engagiert euch

in der ARGE Schöpfungsverantwortung

Jede Epoche in der Menschheitsgeschichte hatte ihre besonderen, eigenen Herausforderungen zu bewältigen. Auch wir können uns der Mitgestaltung unseres Lebensraumes nicht entziehen, auch wenn es manchmal schier unmöglich erscheint.  Es darf aber nicht vergessen werden, dass wir alle Mitgestalter, Mitverursacher und „Mitspieler“ der globalen Entwicklungen sind, jeder Einzelne und als Gemeinschaft.

„Nicht als Gott, sondern wie Gott soll der Mensch mit der Schöpfung umgehen.“

wir sind
ein teil der lösung
werde auch du
ein teil der lösung!

Download:

spacer

 

"Schöpfung" - eine Begriffsklärung
Schöpfung als religiöser und biblischer Begriff > weiter
Internationale Kooperation
ARGE Schöpfungsverantwortung ist Mitgründer und -träger des Europäischen Christlichen Umweltnetzwerkes ECEN. 

spacer
  Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung | Johannesgasse 16/1, 1010 Wien
E-mail: office(at)argeschoepfung.at  | Tel: +43 660-76 000 08 | letzte Änderung: 20-09-2016